Wirtschaft : Automobilmarkt wächst nicht mehr

Der Automobilmarkt in Deutschland wird nach Einschätzung des Kfz-Gewerbes in den nächsten Jahren nicht mehr der Wachstumsträger sein. Schon in diesem Jahr sei zu erwarten, dass der private Autoverkauf nachlasse und der Anteil gewerblicher Neuwagen-Käufer an die 45-Prozent-Marke heranreiche. Das erklärte der Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes (ZDK), Rolf Leuchtenberger, am Donnerstag anlässlich des 90-jährigen Bestehens des Branchenverbandes in Berlin. Vor einigen Jahren habe das Verhältnis ein Drittel gewerbliche und zwei Drittel private Kunden betragen, so Leuchtenberger. Er forderte die Bundesregierung erneut auf, für einen Abbau der "extremen Unterschiede" bei Steuern auf das Auto in der EU einzutreten. Das Bestimmungslandprinzip beim Neuwagenkauf sei EG-vertragswidrig und belaste das deutsche Kfz-Gewerbe und den deutschen Käufer.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben