AUTOS : AUTOS

Ein Auto legt viele Kilometer zurück, bevor es das erste Mal fährt. Da ist das Erz, das aus Brasilien oder Australien stammt und in den USA oder bei Thyssen-Krupp in Essen zu Stahl verarbeitet wird. Gepresst wird der Stahl zum Beispiel beim Zulieferer Magna in Österreich. Dann wird er in die Slowakei transportiert, wo etwa VW und Porsche Karosserien produzieren. Das Innenleben liefern oftmals deutsche Firmen. Aber auch die beziehen Rohstoffe aus aller Welt. Die Autositze von Johnson Controls etwa enthalten Kokosfasern aus Sri Lanka. Teilweise produzieren deutsche Zulieferer auch in der Ukraine. Die Kabelbäume werden oft in Marokko eingekauft. Veredelt wird die Karosserie in Deutschland. So erhält der Porsche Cayenne seinen Motor in Leipzig. Der Motor stammt aus Zuffenhausen, darin stecken auch Teile aus China. Von Deutschland aus wird das Auto in die ganze Welt verkauft.mirs

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben