Wirtschaft : Autovermieter erhöht Preise

Der Autovermieter Europcar will in diesem Jahr seine Preise um fünf bis zehn Prozent erhöhen. Grund dafür seien die um 30 bis 40 Prozent gestiegenen Flottenkosten, sagte der Geschäftsführer von Europcar Deutschland, Philippe Guyot, am Dienstag in Hamburg. Händler zahlten wegen des dichten Gebrauchtwagenmarktes für die Rücknahme von Fahrzeugen der Autovermieter immer weniger. "Der Wertverlust von Fahrzeugen steigt enorm", sagte Guyot. Bereits 1999 waren die Preise um fünf Prozent angehoben worden. Die Europcar Autovermietung GmbH, Hamburg, verzeichnete beim Vermietumsatz einen Anstieg von 24 Prozent auf 726 Millionen Mark und erwartet auch 2000 einen zweistelligen Zuwachs. Der Gewinn vor Steuern kletterte 1999 auf 36,5 Millionen Mark (plus 21 Prozent). Der Bruttoumsatz von Europcar legte leicht von drei Milliarden auf 3,2 Milliarden Mark zu. Das Unternehmen hat seinen Flottenbestand 1999 um 10 000 auf 40 000 Fahrzeuge aufgestockt. Im Jahr 2001 will sich Europcar an die Spitze des Marktes setzen und den Münchner Autovermieter Sixt überholen. Europcar bezifferte seinen Marktanteil derzeit auf 20 Prozent.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben