Autovermieter : Sixt expandiert im Ausland

Spanien steht im Fokus der Expansionsbemühungen der Sixt AG. Besonders die Ferieninseln wollen die Münchner abdecken. Das Gesamtergebnis des Konzerns soll um fünf bis zehn Prozent gesteigert werden.

München - "Wir werden besonders große Aufmerksamkeit auf Spanien legen, dem viertgrößten europäischen Mietmarkt", sagte Konzernchef Erich Sixt. Nach der Ferieninsel Mallorca sei Sixt nun auch in Málaga und Barcelona mit mehreren Stationen vertreten. "Wir werden uns in Spanien an der Ostküste entlang ausbreiten."

Sixt präzisierte die Erwartungen für das Gesamtjahr. Demnach soll der operative Konzernumsatz aus Autovermietung und Leasing von gut 1,2 Milliarden Euro im vergangenen Jahr um 5 bis 10 Prozent steigen. "Sixt bleibt auf Wachstumskurs. Unsere Konkurrenz hinkt uns hinterher." Das operative Ergebnis vor Steuern von 121,6 Millionen Euro im vergangenen Jahr werde voraussichtlich noch deutlicher zulegen. "Wenn unsere Konkurrenten einigermaßen rational handeln, gehen wir davon aus, dass 2007 ein weiteres Rekordjahr für Sixt werden wird", erklärte der Konzernchef auch mit Blick auf die Preisentwicklung. Die eigenen Preise will das Unternehmen im laufenden Jahr um zwei bis drei Prozent anheben.

Leasingverkäufe stocken

Im ersten Quartal stiegen die operativen Erlöse des Konzerns um 9 Prozent auf 309,4 Millionen Euro. Der gesamte Konzernumsatz inklusive der Erlöse aus dem Verkauf gebrauchter Leasingfahrzeuge blieb dagegen mit 362,5 Millionen Euro um 4,6 Prozent unter dem Vorjahreswert. Ein Unternehmenssprecher erklärte dazu, bei Verkäufen von Leasingfahrzeugen führten Stichtags-Effekte und die jeweilige Technik der Finanzierung zu Schwankungen, die üblich seien. "Das hat keine Aussagekraft für das operative Geschäft." Das Ergebnis vor Steuern verbesserte Sixt in den ersten drei Monaten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 11,6 Prozent auf 36,5 Millionen Euro.

In Deutschland komme das Unternehmen gemessen am Vermietumsatz mittlerweile auf einen Marktanteil von mehr als 27 Prozent, sagte Sixt, in Europa liege der Marktanteil gemessen am Vermietumsatz inklusive Franchise-Nehmern zwischen 12 und 13 Prozent. Ziel sei, in den nächsten Jahren die 30-Prozent-Marke in Deutschland zu knacken. In Europa sei ein Marktanteil von 15 Prozent angepeilt. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar