Wirtschaft : AWD übernimmt Tecis

NAME

AUS DEN UNTERNEHMEN

Der Finanzdienstleister AWD aus Hannover will den Konkurrenten Tecis komplett übernehmen und dazu die restlichen Aktionäre mit 31,50 Euro je Aktie abfinden. Das so genannte Squeeze-Out, gegen das sich die letzten Aktionäre nicht wehren können, sei der Abschluss des erfolgreichen Übernahmeangebotes vom Juni, sagte AWD-Vorstandsvorsitzender Carsten Maschmeyer am Montag in Hannover. Derzeit hält AWD rund 97,8 Prozent an Tecis. dpa

Salzgitter baut Stellen ab

Der Stahlkonzern Salzgitter will im Zuge eines Sparprogramms in den kommenden drei Jahren zwischen 1000 und 1500 Arbeitsplätze abbauen. Insgesamt sollen 170 Millionen Euro eingespart werden, sagte der Vorstandsvorsitzende der Salzgitter AG, Wolfgang Leese, am Montag. Die flaue Konjunktur hinterlasse Spuren, so die Begründung. Allein der Flachstahlbereich soll rund 100 Millionen Euro einsparen. Derzeit beschäftigt der Konzern insgesamt rund 19500 Menschen. dpa

Opel Bochum legt Band still

Der Autohersteller Opel will in seinem Bochumer Werk 2004 eines der zwei Produktionsbänder stilllegen. Durch die damit verbundene Streichung einer weiteren Schicht werde es in dem Werk jedoch zu keinem zusätzlichen Personalabbau kommen, sagte Opel-Sprecher Andreas Graf Praschma am Montag. dpa

Epcos expandiert in Asien

Der Bauelemente-Spezialist Epcos breitet sich in Asien aus. Nach Gesellschaften in China, Japan und Indien sei nun die Tochter Epcos Taiwan gegründet worden, teilte Epcos mit. Mit der Tochter wolle Epcos vom Wachstum des Elektronikmarktes in Taiwan profitieren, wo in den kommenden Jahren im Schnitt ein Wachstum von mindestens zehn Prozent pro Jahr erwartet werde. dpa

DIT verfehlt Erwartungen

Die Fondsgesellschaft des Allianz-Dresdner-Konzerns, der Deutsche Investment Trust (DIT), steht in einem schwierigen Geschäftsjahr. „Die bisherigen neun Monate haben unsere Erwartungen noch keineswegs erfüllt“, sagte der Sprecher der Geschäftsführung, Markus Rieß. Mit Nettomittelzuflüssen in Höhe von 223 Millionen Euro per Ende August gemäß der Rechnung des Fondsverbands BVI liegt der DIT deutlich unter den eigenen Zielen. Im September seien dem DIT außerdem nach vorläufigen Ergebnissen 140 Millionen Euro abgeflossen. In den positiven Bereich rettete sich die DIT dadurch, dass sie 866 Millionen Euro mit Geldmarktfonds eingesammelt hat. HB

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben