Wirtschaft : Axa Colonia hat Ergebnis verbessert

KÖLN .Der Kölner Versicherungskonzern Axa Colonia hat trotz leicht sinkender Beitragseinnahmen sein Ergebnis im vergangen Jahr verbessert.Vorläufigen Konzernangaben zufolge steigerte Axa Colonia 1998 sein Ergebnis nach Steuern um 13,5 Prozent auf 295 Mill.DM.Grund für die erfreuliche Entwicklung seien verbesserte Kapitalergebnisse und ein straffes Kostenmanagement.Gleichzeitig sanken die Einnahmen 1998 um 1,6 Prozent auf 10,5 Mrd.DM.Dies gab der Konzern gestern in Köln bekannt.

Die Dividende soll um jeweils 30 Pfennig auf 2,30 DM bei den Stammaktien und 2,40 DM bei den Vorzugsaktien erhöht werden.Zusätzlich ist ein Bonus von 90 Pfennig für beide Aktienkategorien geplant.Sinkende Einnahmen verzeichnete der Versicherer im Sachversicherungsgeschäft, während er im Lebens- und Krankenversicherunggeschäft Zuwächse verzeichnen konnte.Das Minus im Sachversicherungsgeschäft beläuft sich auf 5,8 Prozent, damit erwirtschaftet der Konzern im Sachversicherungsgeschäft nur noch 4,3 Mrd.DM, weniger als die Hälfte der Gesamteinnahmen.Als Grund nannte die Axa Colonia sinkende Preise in den Segmenten der Kraftfahrzeugversicherung und der Industriefeuerversicherung.

Steigende Einnahmen verzeichneten dagegen die drei Lebensversicherer der Axa Colonia "Axa Colonia Lebensversicherung AG", "Nordstern Lebensversicherung AG" und "Deutsche Versicherung AG" mit einem Plus von 2,5 Prozent.Sie trugen mit 3,8 Mrd.DM zum Konzernumsatz bei.Die Krankenversicherung erzielte ein Plus von 10,5 Prozent und wuchs damit auf 861 Mill.DM.Auch das Kapitalanlageergebnis habe sich deutlich verbessert.

Die geplante Übernahme der Hamburger Albingia für knapp 1,7 Mrd.DM soll bis Mai dieses Jahres abgeschlossen sein.Dann hält Axa Colonia 83,7 Prozent des Hamburger Versicherers und steigt so zur Nummer zwei der Sachversicherer und zur Nummer fünf der Lebensversicherer in Deutschland auf.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben