AZUBIBÖRSE : Wenig Interesse

Es kam, wie es kommen musste: Eigentlich sollte Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) beim wirtschaftspolitischen Frühstück der IHK über das „Kinder- und familienfreundliche Berlin als Standortfaktor“ sprechen. Tat sie auch. Aber bei der anschließenden Fragerunde wollten die IHK-Gäste vor allem wissen, warum Berlin es nicht schafft, den Anteil der nicht ausbildungsfähigen Jugendlichen zu senken. Und noch etwas treibt die Unternehmen um: Viel Mühe hatten sich IHK und Arbeitsagentur gegeben, um mit der Last-Minute- Börse noch Ausbildungsplätze zu vergeben. Von 2300 angeschriebenen Schulabgängern erschienen nur 400. Scheeres fand das „schade“. sve

0 Kommentare

Neuester Kommentar