Wirtschaft : Azubis: Bei Problemen nicht gleich aufgeben

Nicht alle Lehrlinge haben Glück mit ihrer Ausbildungsstelle. So erledigen manche Azubis etwa oft Arbeiten, die mit ihrer Ausbildung nichts zu tun haben. Andere schieben eine Überstunde nach der nächsten – ohne Freizeitausgleich. In diesen Fällen ist es wichtig, dass Azubis versuchen, einen kühlen Kopf zu behalten. „Man sollte auf keinen Fall voreilig kündigen“, sagte René Rudolf, Bundesjugendsekretär der DGB-Jugend. Denn eine bessere Alternative zu finden, sei angesichts der wenigen Ausbildungsplätze oft schwer.

Probleme in der Ausbildung haben nach dem kürzlich veröffentlichten Ausbildungsreport 2011 vor allem Lehrlinge in der Gastronomie. Am zufriedensten waren die angehenden Bankkaufleute sowie die angehenden Industriemechaniker. Fast jeder zweite Auszubildende gab an, regelmäßig Überstunden machen zu müssen. Für die repräsentative Studie wurden vom Deutschen Gewerkschaftsbund 9325 Auszubildende befragt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben