Wirtschaft : BAFin

NAME

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BAFin) wurde im Mai diesen Jahres gegründet. Unter dem Dach der neuen Anstalt sind die Aufgaben der ehemaligen Bundesaufsichtsämter für das Kreditwesen (BAKred), für das Versicherungswesen (BAV) und für den Wertpapierhandel (BAWe) zusammengeführt worden. Die Bundesanstalt überwacht so sektorübergreifend den gesamten Finanzmarkt: Kredit, Versicherung, Geldanlage. Angesichts sich häufender Skandale wie bei der Berliner Bankgesellschaft denkt die Bundesregierung darüber nach, die Kompetenzen der noch jungen BAFin weiter zu stärken (siehe Bericht Seite 15). Zentrale Aufgaben sind der Kundenschutz und die Solvenzaufsicht, also die Überprüfung der Zahlungsfähigkeit von Unternehmen. So sollen die angelegten Kundengelder gesichert werden. Die BAFin hat ihre Dienstsitze in Bonn und Frankfurt am Main und beschäftigt rund 1000 Mitarbeiter. Unter Präsident Jochen Sanio beaufsichtigt die BAFin etwa 2700 Kreditinstitute, 800 Finanzdienstleistungsinstitute und über 700 Versicherungsunternehmen. avi

LEXIKON

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben