Wirtschaft : Bahn droht Industrie mit Schadensersatz

chi

Angesichts erneuter Pannen und verspäteter Auslieferungen von neuen Zügen droht Bahnvorstandschef Harmut Mehdorn der Industrie nun konkret mit Schadensersatzforderungen. Die jüngste Entgleisung des Neigetechnikzuges ICE-T sowie anhaltende Pannen der Regionalzüge mit Neigetechnik der Baureihe VT 611 von Adtranz hätten zu erheblichen Aufwendungen für Umleitungsprogramme und zusätzlichen Einsatz von Fahrzeugen und Personal geführt. "Verärgerung und Unverständnis" äußerte Mehdorn darüberhinaus über technische Mängel und verspätete Lieferung von neuen Fahrzeugen wie dem ICE-3 oder der S-Bahn für Hannover. "Wir haben die Ermittlung aller Schäden veranlasst und werden diese der Industrie in Rechnung stellen", sagte er am Mittwoch. Eine konkrete Summe nannte er nicht. In Bahnkreisen ist aber von einem "hohen zweistelligen Millionenbetrag" die Rede.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben