Wirtschaft : Bahn schafft Speisewagen womöglich doch nicht ab

-

(Tsp). Die Speisewagen in den Fernzügen der Deutschen Bahn werden nun womöglich doch nicht abgeschafft. Das neue Gastronomiekonzept mit BistroWagen und einer Bewirtung am Platz stehe auf dem Prüfstand, sagte ein Sprecher des Konzerns dem Tagesspiegel. Ende vergangenen Jahres hatte der Konzern begonnen, die Speisewagen umzurüsten und dafür Protest bei den Kunden geerntet. „Wir prüfen derzeit, wie die Fahrgäste darauf reagieren würden“, sagte der Sprecher. Entschieden sei aber noch nichts.

Damit die Kunden mehr Rechte bekommen, will die Bundesregierung die Schadenersatz-Regeln für Bahnunternehmen ändern. Die Regeln sollten modernisiert werden, sagte die Verbraucherschutz-Expertin der Grünen, Ulrike Höfken, am Dienstag in Berlin. Zudem soll es bei Zugverspätungen pauschale Entschädigungen geben, die abhängig von Fahrtdauer und Verspätung sind. Die neuen Regeln sollen auch für Kunden von Bahn-Konkurrenten gelten. Höfken verwies darauf, dass künftig der Schadenersatz auf Basis des Bürgerlichen Gesetzbuches und der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der einzelnen Unternehmen geregelt werden soll.

0 Kommentare

Neuester Kommentar