Wirtschaft : Bahn sucht weiter nach Partnern fürs Frachtgeschäft

KÖLN (ADN). Die Deutsche Bahn sucht weiter Partner für das internationale Frachtgeschäft, darunter auch in Osteuropa. In einem Interview des Deutschlandfunks verwies Vorstandschef Johannes Ludewig am Sonntag auf die guten Erfahrungen nach der Gründung der Gesellschaft "Rail Cargo Europe" zusammen mit der niederländischen Bahngesellschaft Nederlandse Spoorwegen. Er betonte: "Wir haben eine gemeinsame Gesellschaft auf die Beine gestellt und haben immer gesagt: sie ist offen für andere Partner." Die Deutsche Bahn werbe für partnerschaftliche Konzepte, die nicht von einer Gesellschaft dominiert werden, "auch unter Einbeziehung osteuropäischer Bahnen". Spekulationen über einen Einstieg bei der Tschechischen Bahn wies der Bahn-Chef jedoch zurück mit Hinweis auf das frühe Stadium der Diskussion um eine Bahnreform in Tschechien. Als Beleg für die Internationalisierung seines Unternehmens nannte Ludewig die Bestellung ausländischer Aufsichtsratsmitglieder in die Aktiengesellschaften der Deutschen Bahn. Er betonte: "Wir sind ein offenes Unternehmen."

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben