Bahngewerkschaft : Transnet-Chef Hansen tritt zurück

Der Vorsitzende der Gewerkschaft Transnet, Norbert Hansen, will ins Management der Deutschen Bahn wechseln. An diesem Freitag sollen die Spitzengremien der Gewerkschaft über die Nachfolge Hansens beraten.

BerlinDer bisherige Vorsitzende der Bahngewerkschaft Transnet, Norbert Hansen, will in die Führung der Deutschen Bahn aufsteigen. "Ich habe heute dem Geschäftsführenden Vorstand der Transnet erklärt, dass ich meine politischen Ämter niederlege", erklärte Hansen  am Donnerstag in Berlin. Er sei "vom Aufsichtsratsvorsitzenden der Deutschen Bahn AG und aus Kreisen der Politik gefragt worden, ob ich als Arbeitsdirektor zur Verfügung stehen würde", fügte der Gewerkschafter hinzu. Dazu habe er sich bereit erklärt.

Der Geschäftsführende Vorstand von Transnet begrüßte die Entscheidung Hansens demnach. Dadurch werde eine weitere Garantie  für den integrierten Konzern und für die Sicherung der Beschäftigung bei der Deutschen Bahn abgegeben. Über den Wechsel hatte am Vortag bereits das privatisierungskritische Bündnis Bahn für Alle berichtet. Transnet und Bahn hatten sich zu diesem Zeitpunkt noch nicht dazu äußern wollen. Der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" zufolge wurde die Berufung Hansens vor allem von der SPD unterstützt.

An diesem Freitag sollen die Spitzengremien der Gewerkschaft über die Nachfolge Hansens beraten. (jam/dpa/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben