Wirtschaft : Banken: Schuldenerlaß an Reformen koppeln

BONN (Tsp). Ein Schuldenerlaß für die Entwicklungsländer muß nach Auffassung des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB) an Reformschritte in diesen Staaten gekoppelt werden. "Ein bloßer Schuldenerlaß greift zu kurz, wenn die eigentlichen Ursachen der Probleme nicht behoben sind", erklärte BdB-Hauptgeschäftsführer Manfred Weber am Montag in Berlin. Er plädierte für eine stufenweise Entschuldung. Die G-7-Staaten und Rußland hatten am Wochenende auf ihrem Gipfeltreffen in Köln vereinbart, den wirtschaftlich ärmsten der hochverschuldeten Staaten insgesamt 70 Mrd. Dollar Schulden zu erlassen. Ziel der Initiative müsse es sein, "den jetzt noch hochverschuldeten Ländern mittelfristig den Zugang zu den internationalen Kapitalmärkten zu öffnen", sagte Weber. Erfahrungsgemäß hätten Investoren gegenüber Ländern stets positiv reagiert, wenn diese mit einer erfolgreichen Neuausrichtung der Wirtschaftspolitik ihre Reformfähigkeit unter Beweis gestellt hatten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben