Wirtschaft : Banken sollen Provisionen offen legen

Berlin - Mit einer neuen „Initiative Finanzmarktwächter“ gehen Verbraucherschützer gegen Missstände in der Finanzbranche vor. Im Mittelpunkt stünden unfaire Vertriebsmethoden und Warnungen vor ineffizienten Produkten, sagte der Präsident des Verbraucherzentrale Bundesverbandes (vzbv), Gerd Billen, am Mittwoch in Berlin. Als Erstes nehmen die Verbraucherschützer Provisionen ins Visier. Auch nach der Finanzkrise würden Verbraucher weiterhin falsch beraten und ihnen „Produkte verkauft, die gar nicht zu ihrer Lebenssituation passen“, kritisierte Billen.

Er drängte daher vor allem auf mehr Transparenz bei Provisionen. Dahinter steht der Verdacht, dass viele Bankberater vor allem Finanzprodukte empfehlen, an denen das Geldinstitut viel verdient. Die Verbraucherzentralen riefen Bankkunden auf, mit Hilfe von Musterbriefen, die der vzbv bereitstellt, von ihrer Bank eine Offenlegung erhaltener Provisionen zu verlangen. Der Bundesgerichtshof hat einen Anspruch auf Offenlegung solcher Provisionen bestätigt. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben