Wirtschaft : Banken: Stichwort: FATF

Die Financial Action Task Force (FATF) ist das internationale Gremium, das sich die Verhinderung und die Aufdeckung der Geldwäsche widmet. Gegründet wurde die FATF von Mitgliedsstaaten der OECD im Jahre 1989. Den Anstoß dazu gaben die USA. Sie hatten erkannt, dass der Kampf gegen Drogen weder im Dschungel Südamerikas noch an den Zollgrenzen zu gewinnen ist. Gegenwärtig gehören der FATF 29 Länder an, neben den USA, Deutschland, Großbritannien, Frankreich, auch die Geldanlageländer Schweiz und Luxemburg. Außerdem haben die EU-Kommission und der arabische Golf-Kooperationsrat vollen Mitgliedsstatus. Im September 2002 übernimmt Deutschland den Vorsitz der FATF. Der für die deutsche Periode designierte Präsident ist Jochen Sanio. Er will die Terrorismusbekämpfung ganz oben auf die Agenda der FATF setzen. Zudem müsse sich die Organisation noch in diesem Jahr mit Sanktionen gegen nicht kooperierende Länder beschäftigen, welche sich den FATF-Standards nicht unterwerfen wollen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben