Bankenfusion : Dresdner-Bank-Chef Walter zieht sich zurück

An der Spitze ist nur Platz für einen: Sobald die Übernahme der Dresdner durch die Commerzbank steht, tritt Dresdner-Chef Walter zurück. Commerzbank-Chef Blessing bekommt dann noch einen zweiten Job.

walter_dresdner_bank_dpa
Herbert Walter räumt sein Chefbüro bei der Dresdner Bank. -Foto: dpa

Frankfurt/MainNach der Übernahme der Dresdner Bank durch die Commerzbank zieht sich Dresdner-Bank-Chef Herbert Walter Mitte Januar zurück. Walter habe im Hinblick auf den für Januar beabsichtigten vollständigen Erwerb der Dresdner Bank darum gebeten, von seinen Aufgaben als Vorstandsvorsitzender der Dresdner Bank entbunden zu werden, teilte die Frankfurter Großbank am Mittwoch mit.

Commerzbank-Chef Martin Blessing soll den Vorstandsvorsitz der Dresdner Bank bis zur Verschmelzung beider Häuser übernehmen. Walter werde entgegen der ursprünglichen Planung auch nicht in den Vorstand der Commerzbank eintreten. Dem Dresdner-Aufsichtsrat würden die vorgesehenen Personaländerungen zur Beschlussfassung in seiner Sitzung am 22. Dezember vorgeschlagen. (sf/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar