Wirtschaft : Bankgesellschaft Berlin: Ernst-Otto Sandvoß: Der Nachrücker

Ernst-Otto Sandvoß war bis Mitte 1999 Vorstandsvorsitzender der DGZ-Deka Bank, der Investmentgruppe der Sparkassen. Die Sparkassen in Deutschland können sich aus der Neustrukturierung der Bankgesellschaft nicht heraushalten. Schließlich gehört ein Teil des Berliner Bankkonzerns - die Berliner Sparkasse - zu dem Firmenverbund. Seit Tagen wird darüber spekuliert, dass Sandvoß einen Sitz im Aufsichtsrat der Bankgesellschaft erhält. Seine Aufgabe: Sandvoß muss Obacht geben, dass der angestrebte Privatisierungskurs der BGB nicht so weit führt, dass die Sparkasse aus dem Verbund der öffentlich-rechtlichen Banken herausgebrochen wird. Dies käme einem Dammbruch für das Bankensystem gleich.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben