Wirtschaft : Bankgesellschaft Berlin: Investoren prüfen das Unternehmen

asi

Das Interesse an der Bankgesellschaft Berlin ist offenbar größer als bisher bekannt. Wie der Tagesspiegel aus Unternehmenskreisen erfuhr, prüfen mehr als 20 Investoren derzeit, ob sie dem Land Berlin als Mehrheitseigentümer der Bankgesellschaft ein Angebot zum Erwerb des Unternehmens unterbreiten werden. Der Konzern stelle den Interessenten dazu alle notwendigen Unterlagen zur Verfügung, hieß es. Die meisten Investoren sind allerdings nicht am gesamten Unternehmen, sondern nur an Teilbereichen im In- und Ausland interessiert. Anders der in der vergangenen Woche an die Öffentlichkeit getretene amerikanische Banker J. Christopher Flowers. Im Auftrag von Flowers ist bereits seit Monaten durch mehrere Beratungsunternehmen eine detaillierte Due Dilligence (siehe Lexikon ) der Bankgesellschaft erstellt worden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben