Wirtschaft : Bankgesellschaft verkauft Allbank GE zahlt 183 Millionen Euro

-

Berlin (hop). Die Bankgesellschaft Berlin hat sich von einer weiteren Tochtergesellschaft getrennt. Am Mittwoch sei ein Vertrag über den Verkauf der Allbank AG unterzeichnet worden, teilte die Bankgesellschaft mit. Käufer ist der USKonzern General Electric (GE), der damit seinen Unternehmensbereich Konsumentenfinanzierung erweitern will. GE wird nach eigenen Angaben für die Allbank 183 Millionen Euro – oder 114,75 Euro je Aktie – zahlen. Der Verkauf ist von den Gremien der beiden Unternehmen bereits genehmigt worden. Zustimmen müssen allerdings noch die staatlichen Aufsichtsbehörden und das Bundeskartellamt. „Da sehen wir aber keine Schwierigkeiten“, sagte Carsten Barth, Pressesprecher der GE Deutschland, dem Tagesspiegel. Er rechne mit einer Genehmigung in einigen Wochen.

Die Bankgesellschaft will sich – im Rahmen ihrer laufenden Sanierung – auf den Markt im Großraum Berlin konzentrieren und trennt sich deswegen von einer Reihe von Töchtern. Das wurde im Ende 2001 verabschiedeten Restrukturierungskonzept festgelegt. 2004 will die Bankgesellschaft so wieder Gewinne machen.

Zuletzt hatte sich die Bankgesellschaft von Anteilen an Banken in Polen und Tschechien und von der Beteiligung der Bankgesellschaftstochter Landesbank Berlin an der Deka-Bank getrennt. Der Verkauf der Allbank, an der die Bankgesellschaft 99,82 Prozent hält, erwies sich jedoch zunächst als schwierig. Schon im Herbst 2002 hatte es geheißen, das Institut stehe kurz vor dem Verkauf. Als aussichtsreichster Kandidat wurde die Royal Bank of Scotland gehandelt. Die Schotten zogen sich aber wieder zurück.

Die Allbank mit Sitz in Hannover ist bundesweit tätig. Sie hat rund 70 Filialen und beschäftigt etwa 900 Menschen. Die Stellen sollen weitgehend erhalten bleiben. Die Bilanzsumme lag nach Angaben der Bankgesellschaft Ende 2002 bei drei Milliarden Euro. Die Allbank bietet vor allem spezielle Spar- und Anlageprodukte an. Sie arbeitet außerdem mit 4000 Autohändlern bei der Fahrzeugfinanzierung zusammen. Das ist wiederum eines der Hauptgeschäftsfelder der GE-Tochter GE Consumer Finance, die weltweit in 36 Ländern aktiv ist.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben