Wirtschaft : Bankier Rothschild gestorben

Paris - Der französische Bankier Guy de Rothschild ist tot. Der Patriarch sei am Vorabend im Alter von 98 Jahren verstorben, gab die Familie am Mittwoch bekannt. Die Rothschilds stammen aus einer jüdischen Bankiersdynastie in Deutschland. Verschiedene Zweige ließen sich in verschiedenen europäischen Ländern nieder.

Guy de Rothschild kämpfte zu Beginn des Zweiten Weltkriegs noch als Hauptmann der Reserve für Frankreich, als das Vichy-Regime bereits den Familienbesitz enteignet hatte. Die Familienbank, deren Vorsitz Rothschild nach dem Krieg übernahm, kontrollierte bald Industrien in aller Welt, darunter den Bergbaukonzern Rio Tinto Zinc, Ölgesellschaften, Hotels und eine Reederei. In den 60er und 70er Jahren war er ein Regierungsberater. Unter Präsident François Mitterrand, den er zunächst unterstützt hatte, wurde die Banque Rothschild verstaatlicht. Rothschild hinterlässt zwei Söhne, David und Edouard. AFP/dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben