Wirtschaft : Barbesteck

NAME

Das komplette Barbesteck brauchen sicher nur fortgeschrittene Mixer mit hohem Anspruch. Doch zumindest das Barsieb, den so genannten „Strainer“, sollte sich jeder Hobby-Mixer zulegen. Durch den seiert man elegant die fertigen Drinks, damit keine Zitronenkerne im Glas landen. Als Einzelstück kostet der Strainer etwa zwölf Euro. Um die exakten Mengen für jedes Rezept abzumessen, benutzt man den „Jigger“ genannten Messbecher. Alternativ kann auch ein schlichtes Schnapsglas mit Centiliter-Angabe verwendet werden. Zum kompletten Barbesteck für 53 Euro gehören noch ein Flaschenöffner, ein Rührlöffel und ein Messer, um Zitronen und Limetten zu zerkleinern. Zum Zerstampfen von Limetten für den Caipirinha ist der Stössel unerlässlich, der aus Buchenholz etwa sechs Euro kostet. avi

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben