Wirtschaft : Barilla darf Kamps schlucken

NAME

AUS DEN UNTERNEHMEN

Der italienische Nudelhersteller Barilla darf die deutsche Bäckereikette Kamps übernehmen, muss aber ein Teil des deutschen Knäckebrotgeschäfts der Konkurrenz überlassen. Dies hat die EU-Kommission zur Auflage gemacht, um die gemeinsame Übernahme mit der italienische Banca Popolare di Lodi (BPL) zu genehmigen, berichtete die Behörde am Dienstag in Brüssel. Kamps ist die größte Bäckereigruppe Europas. AFP

Marlboros werden teurer

Raucher von „Marlboro"-Zigaretten müssen ab 1. Januar 2003 tiefer in die Tasche greifen. Der Tabakkonzern Philip Morris werde im Durchschnitt 20 Cent mehr pro Packung Zigaretten verlangen, sagte eine Firmensprecherin am Dienstag in München. Grund sei die zweite Erhöhung der Tabaksteuer, mit der die Bundesregierung den Kampf gegen den internationalen Terrorismus finanzieren wolle. Jede Zigarette werde dadurch um rund einen Cent teurer. AP

Golf meistgebautes VW-Auto

Der Golf hat den Käfer als erfolgreichstes Volkswagen-Modell überholt. Im VW-Werk Wolfsburg lief am Dienstag der Golf Nummer 21 517 415 vom Band. Das war genau ein Fahrzeug mehr als bislang vom legendären Käfer hergestellt wurde. Täglich laufen 3600 Exemplare des Golfs an sechs VW-Standorten vom Band. Fünf Jahre nach Einführung des aktuellen Modells blieb der Absatz in den ersten fünf Monaten 2002 mit 111653 Einheiten aber um 12,5 Prozent hinter dem Vorjahreszeitraum zurück. AFP

Siemens streicht 700 Jobs

Siemens will an den Standorten Greifswald und Bruchsal 700 Arbeitsplätze streichen. Der Bereich Fertigung im Siemens-Werk Greifswald soll nach Angaben des Konzerns vom Dienstag aufgegeben werden, bestehen bleibt die Entwicklung. In Bruchsal wird eine weitere Fabrik geschlossen. Die Schließungen sind Teil des Restrukturierungsprogramms. Seit dem vergangenen Jahr hat der Konzern den Abbau von rund 28 500 Stellen angekündigt. AFP

Korrektur

In unserer gestrigen Ausgabe ist uns ein Fehler passiert. HSBC ist nicht die Hausbank der Berliner Wasserbetriebe, sondern arbeitet mit der Holding der Wasserbetriebe zusammen. Die Bank dementiert, der Holding einen Kredit fällig gestellt zu haben.Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar