BASISTARIF : Teurer Billigtarif

Erst wollten ihn die Privatversicherer partout nicht haben, nun verweisen sie stolz auf ihn, wenn Verbraucherschützer das PKV-System mal wieder

als Kostenfalle beschreiben. Seit 2009 gibt es für Zahlungsschwache, die nicht mehr in eine gesetzliche Kasse wechseln

können, den sogenannten Basistarif. Er steht jedem Privatversicherten offen, die Leistungen müssen

mit denen der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) vergleichbar sein. Und vor allem: Er darf nicht mehr kosten. Allerdings ist die Sache mit der Bezahlbarkeit relativ. Begrenzt sind die Beiträge nämlich nicht auf den Durchschnittsbeitrag, sondern auf den Höchstsatz der GKV, und der liegt derzeit bei stattlichen 610 Euro im Monat. Hinzu kommt, dass man sich mit einem Basistarif beim Arzt nicht sehr beliebt macht. Entsprechend fristen solche Verträge bei der PKV nach wie vor ein Schattendasein. Ende 2012 hatten 30 200 privat Versicherte diesen Tarif. Das sind nicht einmal 0,4 Prozent. raw

0 Kommentare

Neuester Kommentar