Baubranche : Gewinnsteigerung bei Bilfinger Berger

Bilfinger Berger profitiert vom Bau-Boom und kann die Verlustzone verlassen. Mit einem Ergebnis von 62 Millionen kann sich die Bilanz im bisherigen Verlauf sehen lassen. Ein Auftragsbestand von mehr als 10 Milliarden macht optimistisch für den Rest des Jahres.

MannheimDeutschlands zweitgrößter Baukonzern Bilfinger Berger hat im zweiten Quartal den Gewinn deutlich gesteigert. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Firmenwertabschreibungen (Ebita) sei auf 62 (Vorjahr: Minus 12) Millionen Euro geklettert. Der Umsatz legte auf 2,064 (1,936) Milliarden Euro zu. Unter dem Strich erwirtschafteten die Mannheimer einen Überschuss von 34 (Vorjahr: Minus 34) Millionen Euro. Vor einem Jahr hatten Wertberichtigungen auf zwei Verkehrsprojekte den Konzern in die Verlustzone gedrückt.

Der Auftragsbestand überschritt zum Stichtag erstmals den Wert von zehn Milliarden Euro. Für das laufende Jahr zeigte sich der Konzern etwas optimistischer als bisher: Es werde ein deutlicher Ergebnisanstieg im Gesamtjahr erwartet, hieß es nun. Die Leistung dürfte auf 8,9 Milliarden Euro klettern. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar