Wirtschaft : Baubranche sieht keinen Grund zum Optimismus

Bundesbauminister Kurt Bodewig (SPD) rechnet für die krisengeschüttelte Bauwirtschaft mit einem Anziehen der Konjunktur. Grund zur Hoffnung gebe die Zunahme des Wohnungsbaus in Ballungsgebieten, sagte er am Mittwoch bei der Eröffnung der Baufachmesse Bautec in Berlin. Diesen Optimismus teilte der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) jedoch nicht und forderte von der Politik klare Zeichen zur Ankurbelung der Baukonjunktur. ZDB-Präsident Arndt Frauenrath setzte sich für einen geringeren Steuersatz bei lohnintensiven Dienstleistungen ein sowie eine steuerliche Absetzbarkeit von Handwerkerrechnungen für Privatpersonen. Nur so erhalte der Wohnungsbau neue Impulse. Minister Bodewig sagte, die Bauwirtschaft müsse das Vertrauen der Investoren stärken. Als Beitrag zur Belebung der Branche nannte er öffentliche Investitionen in Höhe von 13,4 Milliarden Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar