Bauern-Streik : Aldis Eislieferant geht die Milch aus

Nicht nur die Supermärkte, auch die Milchverarbeiter müssen sich wegen des Bauern-Streits langsam auf Milch-Engpässe einstellen.

Berlin"Für diese Woche ist noch genug Milch vorhanden, um die Produktion sicherzustellen, für nächste Woche nicht mehr", sagte Michael Müller, Geschäftsführer von Rosen Eiskrem, dem Tagesspiegel. "Wir spüren den Druck der Vorlieferanten." Das Unternehmen ist Marktführer bei Handelsmarken-Eiskrem und beliefert große Discounter wir Aldi.

Es gebe zwar Lagerbestände, aber wenn die Streiks anhielten, könnte es schon in zwei bis drei Wochen schwierig werden, genug Speiseeis in die Supermärkte zu liefern, befürchtet Müller. Wegen der Knappheit müsse er seinen Lieferanten schon jetzt Preisaufschläge von bis zu 15 Prozent zahlen. Teurer soll das Eis für Verbraucher aber trotzdem nicht werden.

Der Hersteller, der pro Jahr 230 Millionen Liter Eiskrem produziert, trifft der Streik zur Unzeit: Weil Hochsaison sei, werde in den drei Werken derzeit Tag und Nacht und auch am Wochenende produziert, sagte Müller. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben