Wirtschaft : Bauernverband: Preiskrieg gefährdet Landwirte

SAARBRÜCKEN (AFP). Der Preiskampf im Lebensmitteleinzelhandel gefährdet nach Ansicht des Deutschen Bauernverbandes die Existenz vieler Landwirte. DBV-Generalsekretär Helmut Born sagte am Mittwoch im Saarländischen Rundfunk, bei diesem "fürchterlichen Verdrängungswettbewerb" blieben vor allem Landwirte, die auf die Produktion von Milcherzeugnissen setzten, "auf der Strecke". Bei Butterpreisen von 1,40 DM für das halbe Pfund verdiene ein Landwirt nichts mehr. Den Lebensmittelhändlern machte Born den Vorwurf, den Markt "kaputtzumachen". Er forderte das Bundeskartellamt auf, sich in den Preiskrieg einzuschalten. Erfreulich ist nach den Worten von Born die aktuelle Lage bei der Getreideernte in Deutschland. Wegen des günstigen Wetters habe damit früher als normal begonnen werden können.

0 Kommentare

Neuester Kommentar