Wirtschaft : Baugewerbe: Weniger Arbeit und Aufträge

Das krisengeschüttelte deutsche Baugewerbe verzeichnet weiter sinkende Auftrags- und Beschäftigtenzahlen. Die Rückgänge sind in den neuen Bundesländern stärker als im Westen Deutschlands. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, arbeiteten Ende Juli 2000 noch 1,03 Millionen Menschen in den Betrieben des Bauhauptgewerbes, 8,9 Prozent weniger als im Juli 1999. Die Auftragseingänge sanken im Vergleich zum Vorjahresmonat um 14,2 Prozent. Im früheren Bundesgebiet waren Ende Juli 2000 insgesamt 737 000 Menschen in der Bauwirtschaft beschäftigt (minus 6,4 Prozent), in den neuen Ländern und Ostberlin 294 000 (minus 14,7 Prozent).

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben