Baumärkte : Max Bahr rettet Praktiker

Nur dank der Übernahme der Hamburger Baumarktkette Max Bahr konnte der börsennotierte Konzern Praktiker sein schwächelndes Deutschlandgeschäft herausreißen und die Gewinnprognose erhöhen.

Düsseldorf - Die im Februar abgeschlossene Übernahme der Hamburger Baumarktkette Max Bahr rettet das schwächelnde Deutschlandgeschäft des börsennotierten Praktiker-Konzerns. Obwohl die deutschen Praktiker-Baumärkte zwischen März und Juni gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum 6,7 Prozent ihres Umsatzes verloren, schraubte Konzernchef Wolfgang Werner bei der Vorlage der Quartalszahlen am Mittwoch die Erwartungen nach oben. Statt der bisher angekündigten 115 Millionen Euro werde man am Jahresende ein Betriebsergebnis von 125 Millionen Euro ausweisen, versprach er. Der Aktienkurs legte daraufhin fast acht Prozent zu.

Grund für den Optimismus gibt die reibungslose Integration der 76 Max-BahrStandorte. Weil das Einkaufsvolumen durch die Übernahme erheblich gewachsen ist, erhält Praktiker bei den Lieferanten deutlich niedrigere Beschaffungspreise. Dem Quartalsbericht zufolge ist der Rohertrag im ersten Halbjahr um 188 Millionen Euro gestiegen.

Finanzchef Thomas Ghabel sieht keine Risiken mehr bei der Eingliederung von Max Bahr. „Wir werden dort wie erwartet 20 Millionen Euro Ergebnisbeitrag sehen“, sagte er. Als weitere Gründe für die Erhöhung der Gewinnprognose nannte Ghabel, dass inzwischen branchenweit die Verkaufspreise nach oben gingen. Zudem verdoppelte sich der bereinigte operative Gewinn (Ebita) im Auslandsgeschäft im ersten Halbjahr überraschend deutlich auf 26 Millionen Euro. Inklusive Deutschlandgeschäft stieg das Ebita um 5,7 Prozent auf 49 Millionen Euro.

In Deutschland belastet der Umbau von 33 Praktiker-Märkten Umsatz und Ergebnis. Zudem habe der Verzicht auf Schnäppchen wie Flachbildschirme und Motorroller die Erlöse geschmälert. Dennoch sehen Analysten Umsatz und Gewinn über den Erwartungen. Die Experten von Unicredit bestätigten ihre Kaufempfehlung. cs (HB)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben