Wirtschaft : Bayer weist starken Schutz vor Übernahmen auf

Trotz einer für Angreifer sehr günstigen Bewertung weist die Gesellschaft aus Leverkusen einen starken Schutz vor Übernahmen auf. Wie eine Giftpille wirkt die Unterteilung des Konzerns in Chemie und Pharma. Mit dem Schweizer Konzern Roche gebe es zwar einen grundsätzlichen Interessenten, glauben Beobachter. Dieser müsste jedoch erst einen großen Brocken absplitten, bevor der andere zu verwerten sei. Interessant finden Analysten den Forschungs- und Entwicklungsbereich: "Wer Bayer übernimmt, kauft eine große F = ECompany", sagt eine Beobachterin der Deutschen Bank. In jüngster Zeit gab es Gerüchte, Bayer selbst denke an eine Abspaltung einzelner Bereiche, etwa der Gesundheitssparte.

0 Kommentare

Neuester Kommentar