Wirtschaft : Bayers Potenzpille kommt nach Europa EU-Kommission erteilt Zulassung

-

Berlin (pet). Der BayerKonzern hat am Freitag die Europa-Zulassung für seinen neuen Hoffnungsträger, die Potenzpille Levitra, erhalten. „Das ist ein ganz wichtiger Schritt für unser Pharma-Geschäft“, sagte Bayer-Vorstandschef Werner Wenning am Freitag zu der Entscheidung der EU-Kommission. Die Märkte reagierten dagegen zurückhaltender. Der Kurs der Aktie gab bis zum Nachmittag leicht um 0,99 Prozent auf 12,01 Euro nach.

Mit der Potenzpille Levitra hofft Bayer, die schwache Pharma-Sparte wieder in Schwung zu bringen. Der Rückruf des Cholesterinsenkers Lipobay im Sommer 2001 hatte das Unternehmen in eine Krise gestürzt. Es soll für zahlreiche Todesfälle verantwortlich sein. Mögliche Schadenersatzklagen in den USA hatten den Kurs der Aktie in den vergangenen Wochen auf ein Zehn-Jahres-Tief gedrückt und überlagern nach Analysten-Angaben auch die gute Nachricht vom Freitag.

Von der Potenzpille Levitra, die Pfizers Viagra Konkurrenz machen soll, erhofft sich Bayer einen Spitzenumsatz von über einer Milliarde Dollar. Voraussetzung ist, dass das Produkt auch die Zulassung für den US-Markt erhält. Bayer erwartet sie frühestens in der zweiten Jahreshälfte 2003.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben