Wirtschaft : BDI beklagt Werbebeschränkung in Europa

KÖLN .Gegen Werbebeschränkungen und Werbeverbote auf europäischer Ebene hat sich am Freitag der Bundesverband der deutschen Industrie (BDI) in Köln ausgesprochen.Neben dem Totalverbot der Tabakwerbung seien jetzt auch Beschränkungen der Werbung für Autos, Süßwaren, Kinderspielzeug und Alkohol im Gespräch."Eine Regulierung der Werbung sollte - wenn überhaupt - in erster Linie in Selbstverantwortung der Wirtschaft auf nationaler Ebene stattfinden", forderte der industrielle Dachverband.Der BDI wies darauf hin, daß der europäische Binnenmarkt durchaus nicht verlange, Werberegulierungen über einen Kamm zu scheren: "Der Wettbewerb der verschiedenen Systeme muß auch hier offen bleiben".Werbeverbote würden letztlich zu Wettbewerbsverboten führen.Als deutliches Signal der europäischen Wirtschaft für die Freiheit der Werbung begrüßte der BDI die europäische Konferenz "Advertising Matters" am 27.April in Brüssel.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben