Wirtschaft : Bechstein spielt weiter forte

BERLIN (chi).Scheinbar unbeeindruckt von Konsumflaute und Asienkrise läuft das Geschäft beim Klavierbauer C.Bechstein Pianofortefabrik AG auf vollen Touren.Das Unternehmen korrigierte am Freitag die sehr guten vorläufigen Halbjahresergebnisse, die es anläßlich der Hauptversammlung im Juli abgegeben hatte, sogar noch nach oben.Bei einem um 20 Prozent auf 19,3 Mill.DM gestiegenen Umsatz hat sich das Ergebnis vor Steuern im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 0,6 Mill.auf 1,2 Mill.DM verdoppelt.Für das Gesamtjahr bleibt der Betrieb, der Anfang der 90er Jahre noch knapp an der Pleite vorbeigeschlittert war, bei seiner Gewinnprognose von zwei Mill.DM vor Steuern - gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung von rund 50 Prozent.

Die Börse scheint diese Entwicklung zu honorieren.Die Bechstein-Notierung war am Donnerstag mit 2020 DM fast unverändert aus dem Markt gegangen, am Freitag rutschte sie auf 2000 DM, im Lichte der allgemeinen Turbulenzen ein noch immer gutes Ergebnis.Am kommenden Dienstag steht, wie angekündigt, die Umstellung der schweren 500-DM-Namensaktie auf nennwertlose Inhaberpapiere an.Für eine Namensaktie erhalten die Eigner hundert Stückaktien, die Umstellung erfolgt automatisch.Die Notierung im Berliner Freiverkehr wird dann nicht nur zur Kasse, sondern variabel erfolgen.Finanzvorstand Christian May zeigte sich optimistisch, daß die bessere Handelbarkeit der Aktie die Kursentwicklung positiv beeinflussen wird.Auch Martin Laubisch, Analyst der Berliner Volksbank, schließt das nicht aus."Die kleinere Stückelung hat sich auch bei anderen Werten meist positiv ausgewirkt".

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben