Wirtschaft : Beck fordert freiere Hand für die Kommunen

Kurz vor den Beratungen der Wirtschaftsminister von Bund und Ländern über den Ladenschluss hat sich der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) für eine weitere Lockerung der Ladenöffnungszeiten an Werktagen stark gemacht. Den Kommunen solle bei der Gestaltung des Ladenschlusses freiere Hand gelassen werden, sagte Beck in der Kölner Tageszeitung "Express" vom Mittwoch. Der Sonntag müsse weiter der "traditionelle Tag der Ruhe bleiben". Der Präsident des ifo-Institutes, Hans-Werner Sinn, zeigte sich unterdessen zuversichtlich, dass der gesetzliche Ladenschluss innerhalb weniger Jahre fallen werde. "Das Thema gewinnt eine solche Eigendynamik, dass das Ende des Gesetzes wohl noch in dieser Legislaturperiode besiegelt wird", sagte Sinn der Tageszeitung "Die Welt" vom Mittwoch.

0 Kommentare

Neuester Kommentar