Wirtschaft : Behörden: Müller-Brot bleibt geschlossen

Neufahrn - Der bayrischen Großbäckerei Müller-Brot droht das endgültige Aus. Die Aufsichtsbehörden lehnten eine Wiederaufnahme der Produktion nach einem Rundgang ihrer Kontrolleure durch die Brotfabrik in Neufahrn überraschend ab.

„Mit diesem Ergebnis haben wir nicht gerechnet“, sagte der vorläufige Insolvenzverwalter Hubert Ampferl und erklärte, die Kassen seien praktisch leer: „Wir verfügen über nahezu keinerlei Liquidität mehr.“ Die Backfabrik in dem Münchner Vorort war am 30. Januar wegen Maden im Mehl und ähnlicher massiver, jahrelanger Hygienemängel vorerst stillgelegt worden. Am Donnerstag hatten die Eigentümer Insolvenz angemeldet. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben