Wirtschaft : Bei Gewinn und Umsatz zugelegt - Börsianer hatten mehr erwartet

Der weltgrößte Softwarekonzern Microsoft hat im dritten Quartal und in den ersten neun Monaten 1999/2000 seine Gewinne und Umsätze kräftig erhöht. Der weltgrößte Softwarekonzern verdiente in dem am 31. März beendeten Neunmonatsabschnitt sieben Milliarden Dollar (umgerechnet rund 14,6 Milliarden Mark) nach 5,6 Milliarden Dollar im entsprechenden Vorjahreszeitraum, teilte das Unternehmen mit. Der Neunmonatsumsatz kletterte dabei von 14 Milliarden Dollar auf 17,2 Milliarden Dollar. Doch zeigte sich die Wall Street vor allem über die Umsatzentwicklung im dritten Quartal enttäuscht. Der Umsatz im dritten Quartal legte zwar um 23 Prozent auf 5,66 Milliarden Dollar zu. Der Quartalsgewinn stieg um 24 Prozent auf 2,39 Milliarden Dollar und übertraf die Gewinnerwartungen geringfügig.

0 Kommentare

Neuester Kommentar