BENIMM IM BERUF : Alle sitzen im selben Boot

Wenn ein Kunde oder Geschäftspartner in der Firma anruft, ist das nicht allein die Angelegenheit desjenigen, bei dem das Telefon klingelt. Das geht auch die Kollegen an. Ein Satz wie „Dafür bin ich nicht zuständig, da kann ich Ihnen auch nicht helfen“ sollte daher tabu sein, sagt die Etikette-Trainerin Imme Vogelsang aus Hamburg. Es reicht auch nicht, bloß die Durchwahl des zuständigen Kollegen durchzugeben und Anrufer zu bitten, es bei ihm zu versuchen. Vielmehr verlangt die Höflichkeit, dass Mitarbeiter sich die Mühe machen, den Anrufer selbst mit dem richtigen Ansprechpartner im Betrieb zu verbinden. Auch wenn Mitarbeiter nicht auf Anhieb wissen, wer das ist, dürfen sie Anrufer nicht abwimmeln. Sie sollten sich die Informationen besorgen und den Anrufer dann zurückrufen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben