BENIMM IM BERUF : Nette Gesten

Kavaliere sind heute im Büro oft in der Zwickmühle. Bieten sie einer Kollegin ihre Hilfe an, kann das altmodisch wirken. Bieten sie keine Hilfe an, kann das unhöflich erscheinen. Es kommt daher auf den Fall an: Beim Schleppen von Akten sei es eine nette Geste, wenn man einer Kollegin helfe, sagt die Etikette-Trainerin Imme Vogelsang aus Hamburg. Männer sollten von sich aus ihre Unterstützung anbieten. Dazu könnten sie sagen: „Das sieht aber schwer aus! Kann ich dir helfen?“ Zurückhaltender sollten sie sein, wenn eine Kollegin ein technisches Problem hat. Dann warten sie besser ab, bis sie nach ihrem Rat gefragt werden, so Vogelsang. Es kann leicht bevormundend wirken, sich ungefragt mit vermeintlichen Tipps einzumischen. Auch darf Hilfe nicht herablassend wirken. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar