BENIMM IM BERUF : Privatgespräche können nerven

Und wie war das Wochenende? Verstehen sich die Kollegen gut, besprechen sie am Arbeitsplatz nicht nur Berufliches. Dritte sind dann schnell genervt – schließlich können sie etwa in einem Großraumbüro die Privatgespräche kaum überhören. In so einem Fall sollte man ruhig etwas sagen, rät die Imagetrainerin Imme Vogelsang aus Hamburg.

Nett verpackt sei das kein Problem. Gleichzeitig sollten Dritte jedoch zurückhaltend sein und so etwas nur sagen, wenn die Kollegen immer wieder mit Privatgesprächen die eigenen Nerven strapazieren. Denn wer gleich beim ersten Mal meckere, stehe sonst schnell als Spaßbremse dar, sagt Vogelsang. Sind die Kollegen nur hin und wieder zu laut, sei es um des Bürofriedens willen manchmal besser, die Augen zuzudrücken. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar