Wirtschaft : Benzin kostet mehr als zwei Mark

Die Benzinpreise sind in Deutschland auf ein Rekordniveau geklettert. Nach der zweiten Preisanhebung um je vier Pfennige pro Liter in dieser Woche kostet der Liter Super Plus Benzin jetzt durchschnittlich 2,02 Mark, wie Rainer Wiek vom Erdöl Energie Informationsdienst (EID) am Freitag in Hamburg sagte. Der Rohstoffexperte des Hamburger HWWA-Instituts für Wirtschaftsforschung, Klaus Matthies, rechnete allerdings damit, dass sich der Preis für einen Liter unverbleites Superbenzin etwa zur Jahresmitte auf rund 1,80 Mark einpendeln wird. Matthies sagte im "Saarländischen Rundfunk", er gehe davon aus, dass sich die OPEC-Länder auf eine Erhöhung der Fördermenge einigten. Der Ölpreis könnte dadurch auf 22 Dollar je Barrel sinken.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben