Wirtschaft : Benzinpreiserhöhung erneut gescheitert

HAMBURG .Auch der zweite Versuch, gegen den Marktführer Aral die Preise an den deutschen Tankstellen zu erhöhen, ist gescheitert.Die Esso AG, die am vergangenen Dienstag regional an den Tankstellen mit den höchsten Verlusten die Preise um zwei bis drei Pfennig heraufsetzte, nahm die Erhöhung bis zum Freitag wieder zurück."Die Preiserhöhung hat sich im Markt nicht durchsetzen lassen", sagte ein Unternehmenssprecher am Freitag in Hamburg.Auch die DEA, die der Esso gefolgt war, hat die Preismaßnahme offenbar nicht durchgehalten.

Die Aral hatte - ebenso wie BP und Shell - nach der Esso-Erhöhung die Preise an ihren Zapfsäulen nicht geändert.Damit ignorierte der Marktführer aus Bochum bereits zum zweiten Mal ein Preissignal aus dem Markt.Die Aral AG hatte vor knapp drei Wochen erklärt, daß sie mit Rücksicht auf den Kunden die häufigen Preisbewegungen an den deutschen Tankstellen nicht mehr mitmachen wolle.Seitdem sind die Preise auf dem deutschen Markt nicht mehr gestiegen, sondern nur noch gesunken.Weder die höheren Rohölpreise noch die Anhebung der Mineralölsteuer zum 1.April schlagen sich in den aktuellen Benzinpreisen voll nieder.Die großen Mineralölgesellschaften machen durch den Preiskampf täglich Millionenverluste.

0 Kommentare

Neuester Kommentar