Wirtschaft : Berichtswege

-

Im Zentrum der Ermittlungen bei Siemens steht der Kommunikationsbereich Com . Er ging im Oktober 2004 aus der Zusammenlegung der Handy- mit der Netzwerksparte hervor. Das operative Geschäft ist bei Siemens in dezentrale Bereiche gegliedert. An deren Spitze steht jeweils ein Bereichsvorstand. Der berichtet an das für ihn zuständige Mitglied im Zentralvorstand . Thomas Ganswindt war seit September 2001 Bereichsvorstand der Netzwerksparte. Das blieb er, als er im Dezember 2002 Mitglied des Siemens-Vorstands wurde. Im Oktober stieg er in den Zentralvorstand auf. Damit war er raus aus dem operativen Geschäft. Von September 2005 bis August 2006 leitete er erneut, aber nur kommissarisch auch das operative Geschäft von Com.

In seiner Karriere berichtete Ganswindt zunächst an Volker Jung . Der war von 1998 bis 2003 im Zentralvorstand zuständig für das Arbeitsgebiet Information & Communication. Nach Jungs Ausscheiden in den Ruhestand übernahm Heinrich von Pierer die Betreuung kommissarisch. Klaus Kleinfeld übernahm den Posten 2004, bis er von Ganswindt abgelöst wurde. vis

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben