BERLIN, aber oho : Ally und Dotty

von
Chef: Dagmar Liepe (60)
Chef: Dagmar Liepe (60)

Hinter der Glasscheibe einer alten Kuchentheke reihen sich Tabletts mit feinen Plätzchen aneinander: dunkle Mini-Küchlein, helle Kekse in Knochenform und kleine, mit Blattgold bestreute Bällchen. Es sind Blutwurst-Kekse, Kalbsleberwurst-Gebäck mit Preiselbeeren und Thunfisch-Plätzchen – und sie sind nicht für Menschen, sondern für Hunde gedacht. Die Kekse, die Dagmar Liepe in ihrer Hundeboutique in Wilmersdorf verkauft, backt sie selbst. „Das war ein langer Kampf mit den Behörden, bis ich die Genehmigung dafür hatte“, erzählt Liepe. Auf die Idee kam sie während einer Reise ins Tessin. Weil sie wegen eines Unwetters nicht zum Supermarkt kam, beschloss sie, aus den restlichen Vorräten Kekse zu backen – und stellte fest, dass sie den Hunden mindestens genauso gut schmecken. Neben dem Gebäck verkauft sie in ihrem Laden auch allerlei Accessoires für Hunde, zum Beispiel mit Edelsteinen besetzte Halsbänder, praktische Hundekleidung oder buntes Spielzeug. „Ich versuche immer etwas zu anzubieten, was es anderswo nicht gibt“, sagt Liepe. Deshalb kaufe sie ihre Ware auch am liebsten in der aller Welt ein. Carla Neuhaus

Berlin hat gut 160 000 kleine Unternehmen. Jeweils eines davon stellen wir montags bis freitags vor.

ANZEIGE

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben