BERLIN, aber oho : Auctionata

Drei Berliner haben ein Online-Auktionshaus gegründet.

von
Alexander Zacke
Alexander Zackepromo

Chef: Alexander Zacke (46), Georg Untersalmberger (46), Jan Thiel (38)
Branche: Dienstleistungen
Mitarbeiter: 49
Gründungsjahr: 2010
Firmensitz: Charlottenburg

Auktionshäuser verbindet man gewöhnlich mit hohen Preisen und dem Gefühl, dass sie nicht für jedermann zugänglich sind. Auctionata ist angetreten, das zu ändern. „Wir wollen den Kunstmarkt über das Internet öffnen“, sagt Vorstand Alexander Zacke. Das Online-Auktionshaus, das sich Vergleiche mit Ebay verbittet, stellt ausschließlich Objekte ein, die Experten zuvor bewertet haben. Auf die Exponate gibt es eine 25-jährige Echtheitsgarantie. Dabei werden je nach Sammlungsbereich Untergrenzen im Wert eingehalten – es soll eben kein Ramsch angeboten werden. Der Online-Shop ist vor kurzem freigeschaltet worden. Anfang Dezember soll die erste Auktion folgen, die für jedermann live zugänglich sein wird. Bis dahin bietet das Berliner Büro noch einige Schätztage an, zu denen Privatpersonen ihre guten Stücke in die Geschäftsräume bringen können. Am 28. September zum Beispiel gibt es einen Tag mit dem Schwerpunkt Silber und andere Metalle sowie europäisches Kunsthandwerk und antike Möbel.

Berlin hat gut 160 000 kleine Unternehmen. Jeweils eines davon stellen wir montags bis freitags im Tagesspiegel vor.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar