BERLIN, aber oho : Blaudruckerei Weiß

Elke Weiß hält eine alte Kunst aufrecht, die ursprünglich aus Holland stammt: dem Blaudruck.

Maximilian Vogelmann
Elke Weiß
Elke WeißMaximilian Vogelmann

Chef: Elke Weiß (54)
Branche: Handwerk
Mitarbeiter: 2
Gründungsjahr: 1970
Firmensitz: Charlottenburg

Alles ist blau, mit weißen Mustern: Tücher, Kissen und auch ihre Kleidung hat Elke Weiß selbst bedruckt. Sie ist Meisterin einer alten Kunst, die aus dem mittelalterlichen Holland stammt: dem Blaudruck. Elke und ihr Mann Jürgen Weiß arbeiten zusammen in ihrer Werkstatt, die sich seit 2006 in einem ehemaligen Kohlekraftwerk befindet. Hunderte von sogenannten „Modeln“ aus Holz, groß wie Ziegelsteine, mit verschiedenen Mustern liegen dort im Regal. Sie sind im Prinzip große Stempel, die mit einer speziellen Schutzmasse bestrichen und dann auf den Stoff gedrückt werden. Nach dem Trocknen wird der Stoff blau gefärbt und gewaschen. Zurück bleibt ein feines weißes Muster auf blauem Grund. Verkauft wird über das Internet und auf Handwerksmärkten. Obwohl das Geschäft sich nicht selber trägt und Weiß auf staatliche Hilfe angewiesen ist, kann sie sich nichts anderes vorstellen. „Ich liebe es, mit verschiedenen Stoffen, Schnitten und Mustern zu experimentieren.“

Berlin hat gut 160 000 kleine Unternehmen. Jeweils eines davon stellen wir montags bis freitags vor.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben