BERLIN, aber oho : Bloomy Days

Über Bloomy Days können Verbraucher Blumensträuße als Abo bestellen.

Annika Waymann
Franziska von Hardenberg Annika Waymann
Franziska von HardenbergAnnika Waymann

Chef: Franziska von Hardenberg (28)
Branche: Internet
Mitarbeiter: 4
Gründungsjahr: 2012
Firmensitz: Mitte

Franziska von Hardenberg liebt Blumen. Als sie noch bei dem Berliner Inkubator Rocket Internet arbeitete, der Start-ups bei der Gründung unterstützt, hat sie oft Schnittblumen fürs Büro mitgebracht. Eines Tages fragte sie sich, warum es in Deutschland eigentlich noch keinen Abo-Service gibt, der regelmäßig Blumen an Büros und Privathaushalte liefert, und beschloss selbst einen zu gründen. Im Internet suchte sie Investoren. Innerhalb von 93 Minuten hatte von Hardenberg über eine sogenannte Crowdfunding-Plattform die 100 000 Euro für die Gründung zusammen. Normalerweise dauert es wesentlich länger, so eine Summe übers Internet einzusammeln. 177 Investoren waren von ihrem Businessplan überzeugt und erwarben stille Beteiligungen. Von Hardenberg verschickt die Blumen deutschlandweit, das Abo können die Kunden per Telefon oder im Internet abschließen.

Berlin hat gut 160 000 kleine Unternehmen. Jeweils eines davon stellen wir montags bis freitags im Tagesspiegel vor.

0 Kommentare

Neuester Kommentar