BERLIN, aber oho : Blutwurst Manufaktur

von
Chef: Marcus Benser (38), Matthias
Chef: Marcus Benser (38), Matthias

Wer das Wirrwarr der Neuköllner KarlMarx-Straße hinter sich lässt und in den Karl-Marx–Platz einbiegt, hat das Gefühl, in eine andere Epoche einzutauchen. Hier, am Rande des böhmischen Viertels, hat seit 1902 die Blutwurstmanufaktur ihren Sitz – eine Fleischerei, deren Spezialität, wie der Name bereits verrät, die Blutwurst ist.

„Unsere Wurst ist ein Stück Berliner Geschichte“, sagt Geschäftsführer Marcus Benser. Die Hugenotten hätten das französische Originalrezept aus dem Rheinland mit nach Berlin gebracht. Benser hat den Fleischerberuf in der Neuköllner Manufaktur erlernt, seit 1997 ist er hier selbst der Chef. Sein Fleisch komme aus artgerechter Haltung und werde nur mit Naturgewürzen zubereitet. Die Qualität der Berliner Wurst hat sich mittlerweile bis nach Frankreich rumgesprochen: Die französische Confrérie des Chevaliers du Goûte Boudin (Bruderschaft der Ritter der Blutwurst) schlug Benser 2004 zum „Blutwurstritter“. Heute ist auch das Bundespräsidialamt Stammkunde bei ihm. Fabio Ghelli

Berlin hat gut 160 000 kleine Unternehmen. Jeweils eines davon stellen wir montags bis freitags vor.

ANZEIGE

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben