BERLIN, aber oho : Bravo Bravko Kuchenwerkstatt

Von zart bis herzhaft reicht das Angebot: Tartes und Törtchen bietet die „Bravo Bravko Kuchenwerkstatt“ an. Alles selbst gemacht und mit viel Liebe zum Detail.

von
Tartes und Törtchen gibt es bei der „Bravo Bravko Kuchenwerkstatt“. 25 selbst gemachte Kuchen jeden Tag.
Tartes und Törtchen gibt es bei der „Bravo Bravko Kuchenwerkstatt“. 25 selbst gemachte Kuchen jeden Tag.Foto: Jessica Tomala

Orientalische Orange, Pistazien-Mousse, Blondy Erdnussbutter oder Hanfmousse-Torte – wer in der „Bravo Bravko Kuchenwerkstatt“ einkehrt, sollte den obersten Hosenknopf lockern. Bei einer Auswahl von täglich 25 selbst gemachten Kuchen, Torten und Tartes fällt die Entscheidung schwer, sich nur ein einziges Stück auszusuchen. „Zusätzlich bieten wir seit Neustem auch Croissants aus eigener Herstellung an“, sagt Besitzer Toni Dubravko Dordevic. „Um den perfekten Teig zu finden, haben wir fast drei Monate lang gebraucht, aber jetzt ist es uns gelungen.“ Die kleinen Croissants werden direkt in der Kuchenwerkstatt handgerollt und frisch serviert. Der Urberliner hat sich sein Handwerk selbst angeeignet. Die Kuchen können bei Bravo Bravko auch direkt bestellt werden. Ein Stück Kuchen oder Tarte kostet zwischen 2,50 und vier Euro, ein ganzer Kuchen liegt bei 36 Euro.

Chef: Toni Dubravko Dordevic (45)

Branche: Lebensmittel

Mitarbeiter: 4

Gründungsjahr: 2013

Firmensitz: Lausitzer Str. 47, Kreuzberg


Berlin hat gut 160 000 kleine Unternehmen. Jeweils eines davon stellen wir montags bis freitags vor.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben