BERLIN, aber oho : Cake and Coffee

Bei "Cake and Coffee" in Friedrichshain gibt es Kuchen und Torten aus eigener Herstellung. André Brelovsky backt und serviert.

von
André Brelovsky ist der Mann hinter "Cake and Coffee".
André Brelovsky ist der Mann hinter "Cake and Coffee".Maris Hubschmid

Chef: André Brelovsky (49)
Branche: Handwerk
Mitarbeiter: 1
Gründungsjahr: 2004
Firmensitz: Friedrichshain

André Brelovsky macht die One-Man-Show. Morgens früh kauft er ein, rührt und schichtet Torten zusammen. Um halb zehn öffnet er sein Café in der Friedrichshainer Samariterstraße, serviert Backwaren und Kaffeespezialitäten und schlägt frische Sahne auf Wunsch. Immer hat er elf wechselnde Sorten Kuchen im Angebot – wie Mohn-Aprikose, Himbeer-Joghurt oder Haselnuss mit weißer Trüffelfüllung. Und natürlich den gedeckten Apfelkuchen, den lieben die Kunden besonders. Das Stück kostet bei ihm zwischen 1,60 Euro und 2,50 Euro. Für diejenigen, die es eher herzhaft mögen, belegt er Bagels und Toasts. Bis auf Dienstag, da ist Ruhetag, steht er täglich hinter dem Tresen. In neun Jahren, sagt André Brelovsky, sei er drei Tage krank gewesen. Früher war er als Konditor in einem größeren Bäckereibetrieb angestellt. „Mir hat nicht gefallen, wie dort gearbeitet wurde.“

Sein Café hat der gebürtige Friedrichshainer selber eingerichtet. Nur mit einer Entscheidung hadert er heute. „Der Name klingt so nach Backshop-Kette – und genau so soll es ja nicht sein“, sagt er. Aber „Cake and Coffee“ ist im Kiez inzwischen so etabliert, dass er lieber nichts verändern möchte.

Cake and Coffee, Samariterstraße 37, 10247 Berlin.
Telefon: 030 / 42 08 81 19

Berlin hat gut 160 000 kleine Unternehmen. Jeweils eines davon stellen wir montags bis freitags vor.

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben